Daniela’s Abschluss Blog

Ganz nach meinem Lebensmotto „Besser spät als nie“ hier mein Abschluss Blog…

Aus den 9 Wochen wurden ja eigentlich 12, da ich eine Woche wegen der Magen Darm Grippe ausgefallen war. Und zwei Wochen konnte ich nicht trainieren, weil meine Mädels die Schafblattern hatten. Weil die Grete so lieb ist, hat sie mich diese verlorene Zeit nachholen lassen. Danke nochmal, das macht ja auch nicht jeder!
Die reine Trainingszeit war aber echt spitze und ich muss sagen, dass ich auch wirklich mega stolz auf mich bin. Mein persönliches Ziel habe ich leider nicht erreicht. Ich muss aber dazu sagen, dass das dieses Ziel jenseits von gut und böse war….ich wollte in diesen 9 Wochen 13 Kg abnehmen. Tja zaubern kann wohl wirklich keiner. Außerdem hab ich nicht mit der Muskelmasse gerechnet, die ja dann doch auch etwas auf die Waage bringt. Der Körperumfang hat sich aber stark verringert und auch die ganze Körperhaltung hat sich verändert. Meine kleinen Wehwehchen, die man ja mit 34 durchaus schon hat, sind weg und ich fühle mich richtig fit und noch immer top motiviert. Ich trainiere auch weiterhin in Grete´s Mami in Form Gruppe in Klagenfurt. Nur nach Villach schaff ich es einfach zeitlich nicht mehr.
Für alle die in Villach und Umgebung wohnen – ich kann euch die Box nur wärmstens weiter empfehlen. Überwindet euren inneren Schweinehund und macht doch mal ein Probetraining. Es lohnt sich sicher!!
Ich versuche auch weiterhin auf drei Trainingseinheiten in der Woche zu kommen und es tut mir richtig gut. Die Pfunde purzeln auch weiter und ich bin endlich diese blöde 7 auf der Waage losgeworden. Jetzt sind es nur noch 6 Kilos bis zu meinem Wunschgewicht und auch das werde ich noch schaffen.
Zum Schluß möchte ich mich aber von ganzem Herzen bei Grete und ihrem qualifizierten Team bedanken. Ohne euch und eure Unterstützung hätte ich es nicht geschafft. Auch danke und alles Liebe für alle Mitstreiter der 9 Weeks Body Transformation Challenge. Es hat richtig viel Spaß gemacht!
Alles Liebe, eure Daniela
Hier noch Daniela’s Ergebnisse:
 
Körpergewicht: -6kg
 
Körperfett: – 4,3%
 
Umfangmessung:
Oberarm: -2,5 cm
Taille: -5,5 cm
Bauch (Bauchnabel): -4 cm
Hüfte: -8,5 cm
Oberschenkel: -1,5 cm
 
Ich möchte euch allen gratulieren! Ihr habt super gekämpft und wart top motiviert! Auch für mich war es eine neue Erfahrung und Herausforderung.
Möchtest auch du mitmachen? Schreibe mir: http://crossfitvillach.com/kontakt/

OLYMPIA ICH KOMME…

Blog CrossFit VillachWenn das mal kein Erfolg ist!! Am Montag habe ich, wenn ich dazu komme, immer das Training mit Ingo. Da liegt der Schwerpunkt meist bei der Technik vom Langhantel Training. Ist ja eigentlich nicht so mein Ding. Hab, wenn ich ehrlich bin, am Anfang sogar überlegt den Montag aus meinem Trainingsplan zu streichen. Aber brav und motiviert wie ich bin, hab ich durchgehalten und mit Euphorie mitgemacht…Letzte Woche am Montag habe ich dann für mich das grösste Kompliment bekommen. Zwar kann ich noch nicht viel Gewicht stemmen, aber die Bewegung an sich muss wohl echt gut aussehen und richtig durchgeführt werden. Denn laut Ingo fahren wir in zwei Jahren zu den olympischen Spielen 😉 Nicht, dass es mein Wunsch oder mein Ziel wäre, aber man weiß ja nie. Es war einfach mega dieses Kompliment zu bekommen. Wieder eine weitere Bestätigung, dass ich am richtigen Weg bin und ordentlich was weiter geht!! Bin so unglaublich stolz auf mich und Grete und ihrem Team jetzt schon sehr dankbar.

Übrigens: Nach Ostern startet noch eine Runde #9weeksbodytransformation – die letzte Chance vor dem Sommer!

Das Ende naht….

Langsam aber sicher geht es dem Ende zu und kurz vorher komme ich doch noch mal an einen toten Punkt. Ich fühle mich, als würde ich gegen eine Mauer laufen. Die Motivation lässt sehr zu Wünschen übrig und auch körperlich fühle ich mich alles andere als Fit. Doch so knapp vor dem Ende heißt es Zähne zusammen beißen und durchhalten. Es ist nur gut, dass sich das Crossfit Training so sehr von anderen Trainingsarten unterscheidet. Es ist wirklich jedes Mal anders. Klar wiederholen sich einzelne Übungen, aber nie im selben Work Out. Was es nicht langweilig werden lässt und es ist immer spannend was sich Grete wieder einfallen lässt! Nicht kurz vor dem Ziel aufgeben ist jetzt meine Devise…

Danke schon mal an das Team und die Gemeinschaft, dass ihr mich immer so pushed 😉

Wenn’s läuft, dann läuft’s!!

CrossFit Villach Blog

Wenn’s läuft, dann läuft`s!! Mein Körper verändert sich fast täglich. Super positiver Effekt vom Zuckerentzug ist, dass meine Cellulite langsam aber sicher verschwindet. Nach wie vor bin ich noch drei  Mal in der Woche beim Training und mit der Ernährung halte ich mich auch meistens brav ein. Na gut einmal hab ich morgens ein ganzes Linzer Kipferl verdrückt, ich bin schwach, was soll ich sagen…Hat übrigens hammermäßig gut geschmeckt;-.  Aber damit war mein zweiwöchiger Heißhunger auf Süßes gestillt und jetzt kann ich plötzlich auch wieder ohne weiter machen. Mein neues Ich gefällt mir immer besser. Hoffentlich werde ich die alten Muster nicht wieder einreißen lassen sobald das 9 Wochen Body Transformations Programm fertig ist. Aber ich glaub ja fast, dass mein Mann das nicht zulassen wird, denn ihm gefallen die Veränderungen, vor allem die körperlichen, sehr gut.

Woche 6

CrossFit Villach Blog

Die Zeit verfliegt jetzt richtig. Das Training wird immer mehr zur Sucht. An den Tagen an denen ich trainiere, fühle ich mich so unglaublich gut, dass ich an den anderen Tagen schon versucht bin zu Hause auch etwas zu machen. Und manchmal mach ich das sogar. Nicht so intensive Trainingseinheiten, aber so kurze Workouts mach ich ab und zu noch zusätzlich. Schon verrückt, wenn ich bedenke, dass ich ein absoluter Sportmuffel bin/war. Mittlerweile fallen auch die Muskelkater sehr leicht aus, wenn ich überhaupt noch einen bekomme. Was mir im Alltag mit den Kindern schon sehr recht ist!! Auch der Haushalt lässt sich wieder meistern und muss nicht hinten anstehen. Das Training ist schon so in meinen Alltag integriert, dass ich mittlerweile schon ziemlich überzeugt davon bin, dass ich nach den neun Wochen nicht mehr damit aufhören werde.